Pay-TV-Trend: Formel 1 in Australien nur noch gegen Geld - Formel 1 bei Motorsport-Total.com

© sport media group GmbH
Datum: 19.10.2017 - 05:44 Uhr
Quelle: http://www.Motorsport-Total.com/f1/news/2017/09/pay-tv-trend-formel-1-in-australien-nur-noch-gegen-geld-17092937.html

Pay-TV-Trend: Formel 1 in Australien nur noch gegen Geld

Liberty Media setzt in Down Under ab sofort auf Fox Sports als Partner - Im Free-TV gibt es künftig nur noch den Saisonauftakt in Melbourne zu sehen

Fans mit Flagge in Australien
Die Australier müssen für die Formel 1 ab sofort in die Tasche greifen
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 wird in Australien ab sofort nur noch auf dem kostenpflichtigen Sender Fox Sports live übertragen. Liberty Media unterzeichnete einen Vertrag bis einschließlich 2022 am Freitag, wie aus einer Pressemitteilung des Mehrheitseigners der Königsklasse hervorgeht. Dazu wird der Saisonauftakt in Melbourne bei dem bisherigen Rechteinhaber Network Ten - einem frei empfangbaren Sender - gezeigt, wo sonst nur noch Highlights übriger Rennen über den Bildschirm flimmern.

Es ist ein Schlag ins Kontor für Network Ten, das bisher zehn WM-Läufe exklusiv Programm hatte, sich jedoch aus Kostengründen vom Motorsport verabschieden wollte. "Nach den jüngsten Schwierigkeiten mit Network Ten hatte es unsere erste Priorität, den australischen Fans eine unterbrechungsfreie Übertragung zu garantieren", so Formel-1-Medienchef Ian Holmes zum neuen Deal.

ANZEIGE

Dass Fox Sports den Zuschlag für die Formel 1 erhält, ist kein Zufall. Neo-Boss Chase Carey und sein Marketingmann Sean Bratches stammen aus dem Dunstkreis der mit dem australischen Ableger nur bedingt verwandten US-Mutter. Deutlich wird durch die Rochade der Trend, dass Liberty Media die Beletage auf Pay-TV-Plattformen vermarkten will. Hinzu kommt: Fox Sports will maßgeblich auf einen Internet-Streaming-Dienst setzen, was ebenfalls nach Gusto der neuen Besitzer ist.