ANZEIGE
Aktuelle Top-DTM-Videos
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport Live - Audi Sport TT Cup27.05. 09:45
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin27.05. 13:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin27.05. 19:00
Red Bull Air Race06.06. 13:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott09.06. 20:00
ANZEIGE
Motorsport-Marktplatz
Rennkart reifen
€179,00
Rennkart reifen - Hallo!
Verkaufe mehrere Satzreifen Marke XP CIK F-PRIME
Sind geeignet für OK Seniorenklasse .
T[...]
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Forum
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Sie sind hier: Home > DTM > Strecken & Kalender > Hungaroring
Klicken Sie für weitere Infos auf die Links nach dem Symbol

Ungarn / Hungaroring

Fakten
Name Hungaroring
Länge 4.381 Meter
Anklicken für eine vergrößerte Darstellung
Anklicken für eine größere Darstellung
 
Daten
Runden TBA
Distanz TBA
Porträt In Ungarn können die DTM-Piloten die Strecke nur schwer einschätzen. Es gibt schlichtweg kaum Erfahrungswerte. Lediglich einmal tauchte der Hungaroring bisher im Terminkalender der neuen DTM auf: 2014 gastierte die Serie zum ersten und bisher letzten Mal nahe der ungarischen Hauptstadt Budapest. Während die Formel 1 seit der Eröffnung im Jahr 1986 dort Dauergast ist, werden die DTM-Fahrer zwischen dem 23. und 25. September zum zweiten Mal im "flachen Teller" ihre Runden drehen. Einen Beinamen, den der Hungaroring aufgrund seiner Topografie erhielt. Während der Kurs in einem Tal liegt, können die Zuschauer von den höher gelegenen Tribünen rund 80 Prozent der Strecke einsehen - optimale Voraussetzungen für die Fans.

Die Fahrer erwartet in Ungarn ein anspruchsvoller Streckenverlauf. Zahlreiche langsame Kurven machen das Überholen zu einer Mammutaufgabe. Die beste Gelegenheit dazu bietet sich wohl nach der langen Start-Ziel-Geraden, an deren Ende die Strecke scharf nach rechts abknickt. Obwohl der Hungaroring erst einmal im Rennkalender der DTM auftauchte, haben fast alle Fahrer den Kurs im DTM-Fahrzeug bereits befahren. Lediglich Maximilian Götz, Lucas Auer, Tom Blomqvist und Esteban Ocon geben 2016 im DTM-Wagen ihre Ungarn-Premiere.

Der einzige DTM-Sieger in Budapest, Marco Wittmann, dürfte wie sein Hersteller BMW mit Freude vernommen haben, dass die Strecke 2016 wieder zum Programm gehört. Gleiches gilt für Audi. Beide Hersteller machten 2014 die Top-Ten unter sich aus. Wittmann, Miguel Molina und Bruno Spengler feierten auf dem Podium, während Nico Müller den Rundenrekord aufstellte. Er absolvierte die 4,381 Kilometer lange Strecke in 1:37.556 Minuten. Mercedes-Benz hatte hingegen klar das Nachsehen. Robert Wickens fuhr als bester Pilot der Stuttgarter auf den elften Rang. Eine Bilanz, die der Hersteller am vorletzten Rennwochenende der Saison 2016 um jeden Preis aufpolieren möchte.
Wettervorhersage
Luftbild
Anschrift Hungaroring Sport Zrt.

Pf. 10.
2146 Mogyorod
Ungarn
Linktipps Offizielle Internetseite
Offizielle Facebook-Präsenz
Offizielle YouTube-Präsenz
Tickets und Reisen
Streckendebüt 1988
Erster Sieger 1988: Johnny Cecotto, Mercedes (AMG/HWA)
Erste Pole 1988: Johnny Cecotto, Mercedes (AMG/HWA)
Letzte Sieger 2016: Edoardo Mortara, Audi (Abt)
2016: Mattias Ekström, Audi (Abt)
2014: Marco Wittmann, BMW (RMG)
1988: Johnny Cecotto, Mercedes (AMG/HWA)
1988: Johnny Cecotto, Mercedes (AMG/HWA)
Top 8 Qualifying 2016
1. Edoardo Mortara, Audi (Abt)
2. Mattias Ekström, Audi (Abt)
3. Marco Wittmann, BMW (RMG)
4. Jamie Green, Audi (Rosberg)
5. Miguel Molina, Audi (Abt)
6. Maxime Martin, BMW (RBM)
7. Tom Blomqvist, BMW (RBM)
8. Robert Wickens, Mercedes (AMG/HWA)
Top 8 Rennen 2016
1. Mattias Ekström, Audi (Abt)
2. Adrien Tambay, Audi (Rosberg)
3. António Félix da Costa, BMW (Schnitzer)
4. Tom Blomqvist, BMW (RBM)
5. Timo Glock, BMW (RMG)
6. Timo Scheider, Audi (Phoenix)
7. Maxime Martin, BMW (RBM)
8. Mike Rockenfeller, Audi (Phoenix)
Anzahl Rennen 5
Anzahl der Siege von Pole-Position 3 Mal
Sieg von der höchsten Startposition Startplatz 2
2016: Mattias Ekström, Audi (Abt)
Meiste Siege Fahrer Johnny Cecotto (2)
Mattias Ekström (1)
Edoardo Mortara (1)
Marco Wittmann (1)
Meiste Siege Hersteller Mercedes (2)
Audi (2)
BMW (1)
Meiste Poles Fahrer Edoardo Mortara (2)
Johnny Cecotto (1)
Marco Wittmann (1)
Meiste Poles Hersteller Audi (2)
Mercedes (1)
BMW (1)

 

 
Nach oben