Startseite Menü

Mortara: Ansichten eines Perfektionisten

Motivationstrainer, Ohren zuhalten: Warum der Audi-Pilot trotz seines Durchbruchs 2012 lieber an Niederlagen denkt und eine Nebenbeschäftigung sucht

(Motorsport-Total.com) - Er ist unglaublich ehrgeizig, perfektionistisch und selten mit sich zufrieden - aber trotzdem ein verdammt netter Kerl. Edoardo Mortara hat mit den ersten DTM-Siegen seiner Karriere in Spielberg und Zandvoort bewiesen, dass er in seinem zweiten Jahr bereits zu den Spitzenpiloten der Serie zählt. Doch das ist genug für den 25-Jährigen, der Titel statt nur Trophäen gewinnen will. Im Exklusiv-Interview mit 'Motorsport-Total.com' spricht Mortara auch über sein Leben abseits der Rennstrecke.

Edoardo Mortara

Sonniges Gemüt, ehrgeizige Natur: Mortara ist ein facettenreicher Charakter Zoom

Frage: "Edo, du hast 2012 deine ersten zwei DTM-Siege eingefahren, einen Formel-1-Test in einem Spitzenauto absolviert und in Macao das GT-Rennen gewonnen. Das klingt doch nach einem brillanten Jahr, oder?"
Edoardo Mortara: "2012 war eine gute Saison für mich, aber keine unglaubliche. Ich habe schließlich nicht den Titel gewonnen. Eine Meisterschaft bräuchte es schon, um von etwas Außergewöhnlichem zu sprechen."

Es geht auch ohne Geld

Frage: "Trotzdem hat 2012 deine Karriere ein gewaltiges Stück vorangebracht."
Mortara: "Ja, es war natürlich ein Schritt nach vorne. Im Motorsport ist es so schwierig, in die Zukunft zu blicken und irgendetwas zu erwarten. Man versucht immer sein Bestes, aber die Situation für Rennfahrer ist schwierig. Wer kein Geld und keine Sponsoren hat, für den ist es besonders hart. Man hofft einfach nur, ein gutes Jahr zu erwischen."

Frage: "Du bist kein Paydriver, warst dir nach deiner Formel-3-Zeit deiner Zukunft nicht sicher. Geht es also auch ohne Geld?"
Mortara: "Ja, es sieht so aus. Aber ich kann nur für mich sprechen. Ich bin in der Formel 3 gefahren und habe dann bei Audi meine Chance bekommen, wofür ich nur dankbar sein kann. Es ist eine erfolgreiche Partnerschaft und ich hoffe, dass meine besten Jahre erst noch kommen."


"Der erste DTM-Sieg in Spielberg war ein emotionaler Moment. Wie fühlt er sich rund ein halbes Jahr später an?"

Auf einen Drink in Macao

Frage: "Es gibt da die Binsenweisheit, dass der zweite Sieg immer einfacher sei als der erste. Stimmt's?"
Mortara: "Nein, das denke ich nicht. In der DTM ist es immer schwierig, zu gewinnen. Es ist am Ende das gleiche Glücksgefühl."

Edoardo Mortara

Mortara war 2012 der einzige Audi-Pilot, der einen Lauf gewann Zoom

"Und Weihnachten feierst du mit Mike Rockenfeller?"

Frage: "Im Dezember gab es noch einen weiteren Sieg - im GT-Rennen in Macao. Dort hast du schon in der Formel 3 zweimal gewonnen."
Mortara: "Macao ist für mich ein einzigartiger Ort. Die Strecke ist eine tolle Herausforderung für einen Rennfahrer. Es gibt lange Geraden und langsame Kurven, schnelle Kurven und alles dazwischen. Die Mauern gestatten dir keinen Fehler. Die Atmosphäre macht Macao besonders. Für gewöhnlich sind wir zehn Tage dort. Du kannst abseits der Rennstrecke Spaß haben, in die Casinos gehen, dir manchmal einen Drink gönnen. Normalerweise geht das nicht, aber es ist cool - ein Mix aus Motorsport und Ferien."

Keine Ambitionen in der Formel 1?

Edoardo Mortara

Erfüllter Traum: In Abu Dhabi durfte Mortara den Lotus E20 testen Zoom

"Und dann gab es da noch den Lotus-Einsatz beim Young-Driver-Test in Abu Dhabi."

Frage: "Hättest du erwartet, dass sich ein Formel-1-Auto so anfühlt?"
Mortara: "Sie sind so einzigartig, dass es schwierig ist, überhaupt irgendetwas zu erwarten. Erst wenn du fährst, weißt du, was mit diesen Autos möglich ist - es ist etwas komplett anderes als alles, was ich zuvor probiert habe."

¿pbbt|1|200|2012-12-22||Edoardo Mortara 2012||mortara dtmpb¿Frage: "Ist es eines Tages dein Ziel, so einen Boliden in Renneinsätzen zu steuern?"
Mortara: "Meine Zukunft liegt eher in der DTM und bei Audi. Für mich war das mit der Formel 1 eine einmalige Sache und es ist schwierig, sich von der DTM immer wieder umzugewöhnen. Es gibt auch gar nicht so viele Gelegenheiten, Formel 1 zu fahren - und damit wenig Chancen, Leute von mir zu überzeugen. Ich will eines Tages Meister in der DTM werden, das ist mein Ziel."

Rennfahrer: Job mit zu viel Freizeit

Frage: "Du hast dein Studium in Business Administration abgeschlossen. Hast du für die Zeit nach der aktiven Karriere vorgesorgt?"
Mortara: "Ehrlich gesagt bedeutet mir dieser Abschluss gar nicht so viel. Ich habe das nur gemacht, um mich etwas auf Trab zu halten, wenn ich nicht fahre. Es gibt zu viel Freizeit, wenn man beruflich nur Autorennen bestreitet. So habe ich mich beschäftigt, neue Dinge dazugelernt. Natürlich kann es in Zukunft mal nützlich sein, aber daran denke ich im Moment nicht. Ich gebe einfach im Rennauto mein Bestes."

Edoardo Mortara

2013 will Mortara noch öfter jubeln, vielleicht sogar über den Titel Zoom

"Apropos Freizeitbeschäftigung: Als Jugendlicher hast du mal eine Karriere als Profifußballer im Auge gehabt. Kickst du heute noch oder ist das Verletzungsrisiko zu groß?"

Frage: "2012 war also gut, aber nicht perfekt. Was wirst du in einem Jahr über 2013 sagen?"
Mortara: "Es gibt im Winter eine Menge Arbeit zu erledigen und es wird nicht einfach. Das DTM-Reglement ist weitgehend eingefroren und wir werden so ziemlich die gleichen Autos haben wie in diesem Jahr. Wir müssen noch konkurrenzfähiger sein, um um die Meisterschaft zu kämpfen. Wir haben dafür den ganzen Winter Zeit. Ich kenne Audi und die Ingenieure - deshalb bin ich optimistisch, dass das gelingt."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.02. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
06.03. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 18:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 19:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 22:00

Aktuelle Bildergalerien

Saisonvorbereitung: Mercedes-Fitnesscamp 2018
Saisonvorbereitung: Mercedes-Fitnesscamp 2018

Die Mercedes-DTM-Fahrer 2018
Die Mercedes-DTM-Fahrer 2018

Die Audi-DTM-Piloten 2018
Die Audi-DTM-Piloten 2018

Die BMW-DTM-Piloten 2018
Die BMW-DTM-Piloten 2018

Best of Social Media 2017: Video wird zum Hit
Best of Social Media 2017: Video wird zum Hit

Best of Ekström 2017:
Best of Ekström 2017: "Ekis" coolste Sprüche

DTM-Tickets

ANZEIGE

Google+