ANZEIGE
 
 
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
DTM-Newsletter

DTM-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > Features

Fotostrecke Nürburgring: Sieger der vergangenen zehn Jahre

07. September 2017 - 08:16 Uhr

Am Wochenende gastiert die DTM am Nürburgring: In unserer Fotostrecke blicken wir auf die Sieger der vergangenen zehn Jahre zurück

Nürburgring 2016, Rennen 2: Marco Wittmann (BMW) feiert einen Start-Ziel-Sieg am Nürburgring.
Nürburgring 2016, Rennen 2: Marco Wittmann (BMW) feiert einen Start-Ziel-Sieg am Nürburgring.

(Motorsport-Total.com) - Seit dem Neubeginn der DTM 2000 ist der Nürburgring jedes Jahr im Rennkalender des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) zu finden. Die DTM fährt allerdings weder auf der Nordschleife noch auf dem Grand-Prix-Kurs, sondern auf einer 3,629 Kilometer langen Kurzanbindung des Kurses.

Mit drei Siegen ist BMW-Pilot Bruno Spengler der bis dato erfolgreichste Fahrer im Feld. Mattias Ekström (Audi) und Marco Wittmann (BMW) liegen mit jeweils zwei Siegen dicht dahinter. Bei den Herstellern liegen Audi und Mercedes mit insgesamt neun Siegen gleichauf. BMW gewann seit dem Wiedereinstieg in die DTM 2012 viermal. In unserer Fotostrecke blicken wir auf die Sieger der vergangenen zehn Jahre zurück.

ANZEIGE

Traditionell spielt das unberechenbare Wetter in der Eifel eine große Rolle. Für das Wochenende am Nürburgring sind Regen und Temperaturen im niedrigen zweistelligen Bereich vorhergesagt. Für die Fahrer bedeutet dies eine weitere Herausforderung, denn es wird durch die äußeren Umstände noch schwieriger sein, die ungeheizten und ohnehin kalten Reifen auf Betriebstemperatur zu bringen.

Für das Audi-Team Phoenix ist das Wochenende am Nürburgring ein echtes Heimspiel. Die Teambasis in Meuspath ist nur einen Steinwurf vom Eingang zum Fahrerlager entfernt. Auch für Phoenix-Pilot Mike Rockenfeller ist es ein Heimspiel: sein Geburtsort Neuwied ist nur rund 50 Kilometer weit weg. Kann die Phoenix-Mannschaft auf heimischen Boden über einen Heimsieg jubeln oder werden bei den Saisonläufen 13 und 14 andere Teams ganz oben auf dem Treppchen stehen?

Artikeloptionen
Artikel bewerten