ANZEIGE
 
 
Aktuelles Top-Video

DTM Finale 2017: So jubelt der neue Meister

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott20.10. 20:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin21.10. 17:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 20:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 21:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin28.10. 13:00
Motorsport-Marktplatz
A 112 Abarth 70 HP in ginstergelb
Preis auf Anfrag
A 112 Abarth 70 HP in ginstergelb - A 112 Abarth 70 HP in ginstergelb
Fahrzeug wurde in der Coppa Mille und im ADMV Classic Cup eingeset[...]
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > News

Unerwartetes Formel-1-Comeback für DTM-Pilot Paul di Resta

29. Juli 2017 - 12:56 Uhr

Mercedes-Pilot Paul di Resta gibt kurzfristig sein Comeback in der Formel 1: Der Schotte ersetzt beim Ungarn-Grand-Prix bei Williams Felipe Massa

Paul di Resta
Paul di Resta steigt spontan in ein offenes Cockpit um
© Daimler

(Motorsport-Total.com) - DTM-Pilot Paul di Resta kommt an diesem Wochenende unerwartet zu einem Einsatz in der Formel 1. Beim Großen Preis von Ungarn auf dem Hungaroring muss der Schotte, der neben seinem DTM-Engagement für Mercedes offizieller Ersatzfahrer des Teams Williams ist, für Felipe Massa einspringen. Der Brasilianer musste aufgrund einer Viruserkrankung aus gesundheitlichen Gründen seine weitere Teilnahme am Rennwochenende in Ungarn am Samstagmittag absagen.

Ab dem Qualifying übernimmt di Resta den Williams von Massa und wird damit, sofern er sich qualifiziert, am Sonntag sein 59. Formel-1-Rennen bestreiten. In den Jahren 2011 bis 2013 war der DTM-Champion des Jahres 2010 für Force India gefahren.

ANZEIGE

Allerdings steht die Resta dabei vor einer gewaltigen Aufgaben. Sein bisher letztes Formel-1-Rennen hatte er vor mehr als drei Jahren, am 24. November 2013 beim Grand Prix von Brasilien in Sao Paulo bestritten. Einen Williams oder überhaupt ein Formel-1-Auto mit dem aktuellen Hybridantrieb ist di Resta auf der Rennstrecke noch nie gefahren.

An den Hungaroring hat di Resta jedoch sehr gute und frische Erinnerungen. Vor erst sechs Wochen gewann der Schotte dort das Sonntagsrennen der DTM.

Artikeloptionen
Artikel bewerten