ANZEIGE
 
 
Aktuelles Top-Video

DTM Finale 2017: So jubelt der neue Meister

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
A 112 Abarth 70 HP in ginstergelb
Preis auf Anfrag
A 112 Abarth 70 HP in ginstergelb - A 112 Abarth 70 HP in ginstergelb
Fahrzeug wurde in der Coppa Mille und im ADMV Classic Cup eingeset[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
DTM-Newsletter

DTM-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > Rennberichte

DTM Moskau: Rene Rast mit Bestzeit im zweiten Freien Training

22. Juli 2017 - 10:30 Uhr

Im zweiten Freien Training der DTM in Moskau ist Rene Rast der Schnellste: Audi stark mit fünf Autos in den Top 6 - Glock bester BMW auf Platz vier

Rene Rast
Schnellster im zweiten Freien Training in Moskau: Audi-Pilot Rene Rast
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Das zweite Freie Training auf dem Moskau Raceway schloss Rene Rast als Schnellster ab. In 1:27.604 Minuten war der Audi-Fahrer 0,136 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Mattias Ekström (Audi). Damit war der Rosberg-Pilot 1,172 Sekunden schneller als die Qualifying-Bestzeit aus dem Vorjahr, die Marco Wittmann setzte. Dahinter reihten sich Nico Müller (3./Audi), Timo Glock (4./) und Loic Duval (5./Audi) ein.

"Es war nicht so schlecht", sagt Rast nach dem Training, der zum ersten Mal auf dem 3.931 Meter langen Kurs in Moskau fährt. "Ich habe gestern die Strecke gelernt und heute das Gelernte umgesetzt. Es lief ganz gut. Natürlich ist das Qualifying eine andere Sache, aber ich habe ein gutes Gefühl."

ANZEIGE

Jamie Green (6./Audi), Gary Paffett (7./Mercedes), Lucas Auer (8./ Mercedes), Augusto Farfus (9./BMW) und Marco Wittmann (10./BMW) komplettierten die Top 10. (Hier geht's zum kompletten Ergebnis!)

Auf Platz zwölf lag Mike Rockenfeller (Audi), der Freitagabend grünes Licht von den Ärzten bekam und darf in Russland trotz Fußverletzung starten.

Um 11:40 Uhr geht es weiter mit der Qualifikation für das erste Rennen, das um 14:43 Uhr gestartet wird. Alle Sessions können im Livestream von 'Motorsport-Total.com' verfolgt werden..

Artikeloptionen
Artikel bewerten