ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Marktplatz
Gute Automobilbeherrschung Grenzbereich
Preis auf Anfrag
Gute Automobilbeherrschung Grenzbereich - Hallo,
ich wohne direkt am Nürburgring und bin mit dem Motorsport groß geworden. 
Ich suc[...]
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > News

Dieter Gass: Änderungen sind "Schritt in die richtige Richtung"

12. Juli 2017 - 10:53 Uhr

Audi-Motorsportchef Dieter Gass glaubt, dass die DTM 2017 auf einem guten Weg ist und die Änderungen vor Saisonbeginn erste Früchte tragen

Dieter Gass
Audi-Motorsportchef Dieter Gass bewertet die Änderungen in der DTM 2017 positiv
© Audi

(Motorsport-Total.com) - Vier Veranstaltungen der "neuen" DTM 2017 sind absolviert. Umfangreiche Regeländerungen vor dem Saisonauftakt in Hockenheim, beispielsweise das Funkverbot, neue Reifen, mehr Motorleistung, Verbot von Reifenheizdecken und neues DRS (Drag Reduction System), sollten die Rennen der deutschen Tourenwagenserie spannender und attraktiver machen, um mehr Zuschauer auf die Tribünen und vor die Fernsehbildschirme zu locken. Im März wurde Gerhard Berger als neues DTM-Oberhaupt eingesetzt, um für einen Aufschwung der DTM zu sorgen.

ANZEIGE

Vor dem fünften Rennwochenende zog Audi-Motorsportchef Dieter Gass eine Bilanz über die Änderungen und Neuerungen in der DTM. "Wir haben viele Schritte in die richtige Richtung gemacht", sagt er. "Wir haben hart umkämpfte und spannende Rennen gesehen."

Dass alle drei Hersteller in beiden Rennen in Hockenheim auf dem Podium vertreten waren, wertet Gass als "gute Mischung", die in der DTM 2017 herrscht und für "abwechslungsreiche Ergebnisse" sorgt.

Änderungen sorgen für Spannung und Abwechslung

In der Tabelle der Herstellerwertung führt Audi mit 326 Punkten vor Mercedes (282) und BMW (248). Bei insgesamt 188 Zählern, die ein Hersteller mit sechs Fahrzeugen an einem Rennwochenende einfahren kann, ist der Ausgang des Markentitels noch offen.

Die Einführung der neuen Hankook-Reifen, die weicher sind und schneller abbauen, bewertet der Audi-Mann positiv. "Die finde ich gut! Mittlerweile haben wir sie so gut kennengelernt, dass wir lange und aggressiv damit fahren können. Das hätten wir uns vor Saisonbeginn so nicht vorgestellt", gesteht er.

Die Maßnahmen, die sowohl mit den Änderungen im sportlichen und technischen Reglement als auch an der Spitze der DTM-Führung getroffen worden sind, haben laut Gass "überwiegend gezogen". Für die restliche Saison und darüber hinaus lautet die Marschroute: Weiter so!

Es gilt, die positive Entwicklung fortzusetzen und auch in Sachen Vermarktungsumfeld der DTM weitere Fortschritte zu erzielen. "Wir wollen den Prozess fortsetzen, sodass die DTM auch in Zukunft weiter an Attraktivität gewinnt", schließt Gass ab.

Artikeloptionen
Artikel bewerten