ANZEIGE
DTM-Live-Stream
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
DTM-Tickets
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Motorsport-Total Business-Club
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > News

Timo Glock will 24h-Triathlon mit Alex Zanardi

15. April 2017 - 11:05 Uhr

DTM-Pilot Timo Glock schwärmt von Alex Zanardis Persönlichkeit und wünscht sich, die großen 24-Stunden-Rennen mit seinem Idol zu absolvieren

Timo Glock, Bruno Spengler
Timo Glock und Alex Zanardi in Spa 2015: Timo Glock hat Lust auf mehr 24-Rennen
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Es gibt nur wenige Begegnungen im Leben, die den Blick auf selbiges völlig verändern können. Außergewöhnliche Persönlichkeiten können genau einen solchen Perspektivenwechsel hervorrufen. Timo Glock hatte einen derartigen Moment bei den 24 Stunden von Spa 2015. Er teilte sich damals einen BMW Z4 GT3 mit Bruno Spengler und Alex Zanardi. Der Italiener ist nicht nur für Motorsportler ein Held, seit er sich nach dem Verlust beider Beine im Jahre 2001 ins Leben zurückkämpfte.

Das 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps ging für das Trio nicht ohne Probleme über die Bühne und schlussendlich blieb ein 25. Platz auf dem ROAL-BMW. Doch die menschliche Erfahrung kompensierte alles. Glock war von dem Unterfangen so begeistert, dass das Abenteuer dieses Jahr wiederholt wird. "Mein erster Langstreckeneinsatz mit Alex Zanardi war schon sehr speziell", sagt der ehemalige Formel-1-Pilot im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. " Er ist eine Inspiration. Er ist einfach unglaublich." (Der Unfall von Alex Zanardi im Detail)

ANZEIGE

Noch während des Interviews kommt ihm eine Idee. Angesprochen auf die Frage, ob er nicht einmal gerne die 24 Stunden von Le Mans fahren würde, antwortet der 35-Jährige: "Das wäre eine Option. Da hätte ich Lust drauf. Ich muss mal mit ihm sprechen, vielleicht hat er Lust auf einen Triathlon im Langstreckensport." Damit lädt er den Italiener direkt zu den drei großen europäischen 24-Stunden-Rennen in Le Mans, Spa und auf dem Nürburgring ein. Ein Einsatz in Le Mans wäre denkbar, weil BMW momentan ein GTE-Auto für die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) entwickelt.

Alex Zanardi testet den BMW M3 DTM

Nürburgring, Deutschland


08.11.2012
Foto 1 von 18
Alex Zanardi (BMW)
Alex Zanardi (BMW)

Alex Zanardi gilt in vielerlei Hinsicht als menschliches Vorbild, nachdem er bei einem schweren CART-Unfall auf dem Lausitzring 2001 beinahe ums Leben gekommen wäre. Vom Verlust beider Beine ließ er sich nicht unterkriegen und ist mittlerweile viermaliger Goldmedaillengewinner bei den Paralympischen Spielen und achtmaliger Weltmeister im Paracycling. Darüber hinaus fährt er schon seit 2003 in umgebauten Autos Rennen und lebt seinen Traum trotz aller körperlicher Einschränkungen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten