Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE 
Motorsport-Marktplatz
BMW E36 328 Rallye Drift Ringtool
€6.900,00
BMW E36 328 Rallye Drift Ringtool  - verkaufe meinen BMW E36 328i der im Winter 2013/14 neu aufgebaut wurde; als Spaßauto sowie f&u[...]
DTM-Tickets: Große Auswahl an DTM-Karten - hier!
Live-Ticker

Formel 1 live!

Verpassen Sie keine Formel-1-Session! Im F1-Live-Ticker verfolgen Sie das Geschehen an allen Grand-Prix-Wochenenden. Wir berichten live über die Freien Trainings, das Qualifying und das Rennen!
Formel-1-Live-Ticker
Die aktuelle Umfrage

Ist Marco Wittmann ein verdienter DTM-Champion 2014?

Ja
Nein
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > News

Coulthard: Hilft die Formel-1-Erfahrung?

31. Mai 2012 - 10:17 Uhr

Mercedes-Superstar David Coulthard möchte beim kommenden Rennen in Österreich in die Punkte fahren: "Kenne den Kurs bestens aus der Formel-1-Zeit"

David Coulthard
Kennt die Strecke in Spielberg bestens: Mercedes-Superstar David Coulthard
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - David Coulthard zieht in der diesjährigen DTM-Saison erstmals mit den gleichen Waffen in den Kampf wie die Konkurrenz. Jahreswagen gibt es 2012 nicht, daher sind alle Fahrzeuge auf dem gleichen Stand. Aus den neuen Möglichkeiten konnte der Schotte beim Saisonauftakt immerhin einen soliden achten Platz machen. Seither wartet der Mercedes-Star allerdings auf weitere Zähler. Am kommenden Wochenende in Spielberg will Coulthard seine gesamte Erfahrung nutzen.

"Spielberg ist eine fantastische Strecke in einer wundervollen Region in Österreich", beschreibt der Ex-Formel-1-Pilot. "Die Strecke macht aus Fahrersicht sehr viel Spaß, es ist aber recht schwierig, auch das letzte Quäntchen Performance aus dem Auto herauszuholen. Es ist großartig, dass die DTM seit 2011 wieder in Spielberg fährt, wo uns die österreichischen Fans im vergangenen Jahr in großer Zahl auf den Tribünen angefeuert haben."

ANZEIGE

Coulthard kennt die traditionsreiche Strecke in Österreich, die nun Red-Bull-Ring heißt, seit vielen Jahren. "Selbstverständlich kenne ich den Kurs auch noch bestens aus meiner Formel-1-Zeit und von meinem Grand-Prix-Sieg mit McLaren Mercedes in der Saison 2001", sagt er. Der Schotte hatte in seiner Formel-1-Zeit viele Erfolge in Spielberg. Neben dem Sieg 2001 konnte er zwischen 1997 und 200 vier Mal als zweiter auf das Podium fahren.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben