Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE 
Pit Lane
Aktuelle Top-DTM-Videos
Motorsport-Marktplatz
Clio RS 2.0 16V Cup
€5.500,00
Clio RS 2.0 16V Cup - Letzter Einsatz Saison 2005 mit dem Gesamtsieg der deutschen Renault Clio Trophy (Cup).
Während[...]
Die aktuelle Umfrage

Ist Marco Wittmann ein verdienter DTM-Champion 2014?

Ja
Nein
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > Business

HWA blickt auf "solides Geschäftsjahr" 2011

18. April 2012 - 15:35 Uhr

Die HWA AG blickt auf ein stabiles Geschäftsjahr 2011 zurück: Zuwächse bei Entwicklungsaufträgen, kein Wachstum im Bereich Motorsport

HWA-Vorstand Gerhard Ungar kann mit dem Jahr 2011 recht zufrieden sein
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Die HWA AG hat das Geschäftsjahr 2011 solide abgeschlossen. Sowohl der Umsatz als auch die Ertragskennzahlen haben sich gegenüber dem Jahr 2010 verbessert. "Wir haben im Jahr 2011 unser Ziel, das erreichte Erfolgsniveau aus dem Vorjahr nachhaltig zu sichern, erfüllt", so Gerhard Ungar, Vorstand der HWA AG. Basis des Erfolgs war ein striktes Kostenmanagement sowie optimierte Abläufe in der Forschung und der Produktion.

Ausschlaggebend für das positive Geschäftsjahr 2011 war vor allem der Erhalt eines umfangreichen Entwicklungsauftrags für Motoren in einem Serienfahrzeug eines Premium-Sportwagenherstellers im Segment Fahrzeuge/Fahrzeugkomponenten. Dieses mittelfristig ausgerichtete Projekt sorgte bereits im vergangenen Geschäftsjahr für eine erhebliche Umsatzsteigerung und einen überproportionalen Gewinnanstieg. Die Auslieferung des Projekts SLS AMG GT3 in Zusammenarbeit mit Mercedes-AMG hat sich zudem positiv im Umsatz ausgewirkt.

ANZEIGE

Das Geschäft aus dem Motorenleasing und den Motorenverkäufen in der Formel 3 entwickelte sich wie erwartet. Im Segment Automobilrennsport hat sich der Umsatz stabilisiert. Als Dienstleister für die Rennserie DTM, war das Jahr 2011 geprägt von der Neuentwicklung der entsprechenden Rennfahrzeuge für die "neue DTM". Das überarbeitete Reglement mit dem Einstieg von BMW als dritte Automobilmarke in der Serie ab 2012 führt insgesamt zu einer Kostenreduzierung seitens der Hersteller.

Die HWA AG erzielte nach geprüften Zahlen im Jahr 2011 einen Umsatz von 63,8 Millionen Euro. Das EBIT lag bei sechs Millionen Euro. Der Nettogewinn erreichte ein Niveau von 4,1 Millionen Euro. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, eine Dividende von 65 Cent je Aktie für das Geschäftsjahr 2011 an die Aktionäre auszuschütten. "Im Jahr 2012 ist unser Ziel die Ertragsentwicklung weiter zu stabilisieren", so Ungar.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben