ANZEIGE
 
 
Jetzt gewinnen: Liqui Moly
Motorsport-Marktplatz
Porsche 997 GT3 Cup
VB €56.500,00
Porsche 997 GT3 Cup - Bj 2007,lediglich die linke hintere Seitenwand wurde ersetzt,sonst Unfallfrei,Fahrzeug wurde nie im [...]
 
ANZEIGE
 
 
 
ANZEIGE
 
 
DTM-Newsletter

DTM-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Sie sind hier: Home > DTM > Coole Sprüche

Coole Sprüche

1 | 2 | 3 | 4 || Alle (54)
März 2017

Februar 2016
"Letztendlich bin ich Timo ein wenig dankbar, schließlich hat er mich ein Stück in Richtung Formel 1 geschoben"
Pascal Wehrlein dankt Timo Scheider für die #SchiebIhnRaus-Affäre
"Man kann ein noch so großes Arschloch sein, letztlich zählt die Performance"
Timo Scheider über Pascal Wehrlein
April 2015
"Der Bart bleibt dran, ich muss mich ja von meinen sieben Fahrerkollegen bei BMW ein bisschen unterscheiden."
Timo Glock (MTEK-BMW) über seinen Look.
"Im Qualifying wird es am Funk Staumeldungen wie auf Antenne Bayern geben."
Mattias Ekström (Audi) über das neue Qualifyingformat in der DTM-Saison 2015 über jeweils nur 20 Minuten
Dezember 2014
"Was mich wirklich umgehauen hat, ist der Abtrieb."
BMW-Privatfahrer Markus Palttala im Dezember, nachdem er erstmals ein DTM-Auto getestet hatte
November 2014
"Das ist etwas fragwürdig. Politisch korrekt ausgedrückt."
Timo Glock (BMW) im November über die Strafen in der DTM und über die Konstanz, mit der sie ausgesprochen werden
Oktober 2014
"Ein DTM-Auto ist ein 'Generation-Playstation'-Auto."
Die einzige DTM-Siegfahrerin Ellen Lohr im Oktober, nachdem sie ein aktuelles DTM-Auto gefahren hatte
September 2014
"Audi hat uns in die VIP-Lounge geschickt. Dort ist spontan ein Minigolf-Turnier entstanden zwischen Mike und mir. Wir haben ein Green ausgerollt und um die Wette geputtet. Ich habe gewonnen. Da hatte ich gleich das Gefühl: Es muss ein guter Tag werden."
Timo Scheider (Phoenix-Audi) erklärt, wie er die lange Verzögerung am Trainingstag in der Lausitz erlebt hat
"Ich habe jetzt schon Schwierigkeiten, nicht zu nuscheln..."
Pascal Wehrlein (HWA-Mercedes) nach seinem ersten Sieg auf die Frage, ob er diesen Erfolg noch ausgiebig feiern werde
"Ich habe in den vergangenen Wochen - fast schon Jahren - eine Menge Scheiß durchgemacht."
Timo Scheider (Phoenix-Audi) über seine lange Durststrecke in der DTM, anlässlich seines ersten Podestplatzes seit rund einem Jahr.
"Falls uns irgendetwas ausgehen sollte: Ich glaube, hier gibt es auch noch ein paar Tankstellen."
BMW-Sportchef Jens Marquardt auf die Frage, ob sich BMW für den möglichen Titelgewinn von Marco Wittmann (RMG-BMW) mit einem entsprechenden Getränkevorrat eingedeckt habe.
"Man ist erst Meister, wenn man Meister ist. Egal ob Bademeister, Hausmeister, Hafenmeister oder DTM-Meister."
Mattias Ekström (Abt-Sportsline-Audi) über die bevorstehende Titelentscheidung in der DTM.
August 2014
"Mattias ist in der gleichen Position wie Wittmann: ganz auf sich allein gestellt. Jedoch am anderen Ende des Feldes..."
Audi-DTM-Leiter Dieter Gass über die Ausgangslage der beiden DTM-Titelkandidaten Ekström (Abt-Sportsline-Audi) und Wittmann (RMG-BMW) in der Startaufstellung am Nürburgring
"Kommt auf's Wetter an. Wenn es regnet, 15 Minuten. Im Trockenen brauche ich nur zwölf, vielleicht elf Minuten."
Christian Vietoris (HWA-Mercedes) über den Anfahrtsweg zu seinem Heimrennen am Nürburgring - er stammt aus Gerolstein.
"Also ein alter Sack ist er auf jeden Fall!"
Timo Scheider (Phoenix-Audi) auf die Frage, ob seinem Markenkollegen Mattias Ekström (Abt-Sportsline-Audi) dessen Erfahrung in der DTM im Titelkampf gut zu Gesicht stehen wird
Juni 2014
"Es war ein wilder Ritt für das Auto."
Timo Glock (MTEK-BMW) nach dem Rennen in Budapest, bei dem sein M4 ziemlich in Mitleidenschaft gezogen wurde
Mai 2014
"Vielleicht sollte ich demnächst einen zweiten Pass und die ungarische Staatsbürgerschaft beantragen, so gut wie es hier läuft."
Timo Glock (MTEK-BMW), nachdem er im Qualifying in Budapest mit Platz zwei seinen bisher besten DTM-Startplatz erobert hatte
"Das war ein Ausreißer."
Mercedes-DTM-Projektleiter Wolfgang Schattling über den Überraschungssieg von Christian Vietoris in Oschersleben.
"Ein scheiß Wochenende..."
Timo Glock (BMW) über sein Abschneiden beim zweiten DTM-Saisonlauf in Oschersleben. Erst hatte ihn ein hartnäckiger Defekt kaum Trainingsrunden drehen lassen, dann schied er im Rennen nach einer Berührung vorzeitig aus. Nach insgesamt nur 137 Kilometern an drei Tagen...
"Man denkt, ein halbes Jahr ist viel Zeit, aber für einen Familienvater vergeht die Zeit schneller denn je..."
Mattias Ekström (Audi) über die lange Winterpause in der DTM
April 2014
"Bernd Schneider ist in meinen Augen der Michael Schumacher des Tourenwagen-Sports."
Timo Glock (BMW) über DTM-Rekordchampion Bernd Schneider
"Jedes Reglement, egal wie neu oder wie alt, bedarf einer bestimmten Pflege."
ITR-Chef Hans-Werner Aufrecht über die Regeländerungen zur DTM-Saison 2014
März 2014
"Du kamst in Hockenheim ins Motodrom und da flogen die Böller hoch. Es waren Spruchbänder da mit 'Strietzel, lass die Sau raus!' oder 'Herr der Ringe'. Daran kann ich mich gut erinnern."
Hans-Joachim "Strietzel" Stuck über die DTM zu Beginn der 1990er-Jahre
Februar 2014
"Ich habe schon mal ein Formelrennen in Monaco gewonnen - da gab es im Anschluss schon eine Menge Anrufe und Emails. Aber die Reaktionen auf meine Ankündigung für die DTM waren eine Klasse für sich. Es hat ein paar Tage gedauert, bis ich mich bei allen Leuten bedankt habe, die mir gratuliert hatten."
Der künftige Audi-Fahrer Nico Müller über seinen DTM-Einstand.
"In der DTM gibt es keinen Müll oder Paydriver wie in der Formel 1."
Daniel Juncadella (Mercedes) über die Qualität im Starterfeld der DTM.
Januar 2014
"Ich habe in der DTM nicht das erreicht, was ich mir vorgenommen hatte."
Andy Priaulx (BMW) blickt zurück auf zwei Jahre in der DTM.
"Es tut richtig gut, wieder in der DTM zu sein und viele bekannte Gesichter wiederzusehen."
Paul di Resta (Mercedes) über seine bevorstehende DTM-Rückkehr.
"Es war eine schwierige Saison. Jeder Einzelne in unserem Team muss sich verbessern, wir alle haben Fehler gemacht."
Gary Paffett (Mercedes) nimmt sich und sein Team in die Pflicht.
Dezember 2013
"Es gibt Piloten, die sind überzeugt, dass der Erfolg zu 95 Prozent an ihnen liegt und zu fünf Prozent am Rest. Fahrer, die Meisterschaften gewinnen, wissen aber, was drumherum alles passiert."
Phoenix-Teamchef Ernst Moser (Audi) über die Mentalität von Rennfahrern.
"Die DTM bestimmt heute mein Leben."
ITR-Chef Hans Werner Aufrecht über seine Rolle als Serienchef.
November 2013
"Ich kann es mir nicht leisten und BMW auch nicht."
Martin Tomczyk (BMW) will kein weiteres "Seuchenjahr" mehr erleben.
"Es klingt komisch, aber ich habe es früher in Formel-3-Zeiten mit Entspannungsmusik versucht. Das hat bei mir aber nicht funktioniert, weil ich dabei immer eingeschlafen bin."
Marco Wittmann (BMW) erklärt, wie er sich nicht (mehr) auf den Rennstart vorbereitet.
"Ich habe das Gefühl, dass die Rennen teilweise nicht von den Fahrern, sondern am Streckenrand entschieden werden. Das Reglement muss einfacher sein."
ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky übt Kritik an der DTM.
Oktober 2013
"Wir reden immer davon, wie sicher unser Sport ist. Vielleicht sind wir Rennfahrer leichtfertig, wenn wir sagen, dass unsere Autos so sicher sind."
Timo Scheider (Audi) über die Gefahr im Rennsport.
"Ich muss zugeben, dass es zu lange her ist, seit ich ein Rennen gesehen habe."
Ex-DTM-Champion Laurent Aiello sitzt nicht mehr an jedem Sonntag vor dem Fernseher.
"Manchmal hast du eben eine Scheißsaison..."
Edoardo Mortara (Audi) nimmt nach nur drei Punkten in der Saison 2013 kein Blatt vor den Mund.
"All diese Jungs wollen ihr Bestes geben und alles erreichen, stellen dann aber plötzlich fest, dass sie in der DTM vor einer ganz neuen Aufgabe stehen und vielleicht zunächst nicht wissen, wie sie diese lösen sollen."
ITR-Chef Hans Werner Aufrecht über ehemalige Formel-1-Fahrer in der DTM.
"Am Ende haben wir irgendwie den Faden verloren."
Mercedes-Sportchef Toto Wolff über den Saisonverlauf 2013.
"Grundsätzlich glaube ich, dass ein guter Fahrer in allen Rundstrecken-Autos schnell ist. Sebastian Vettel wäre auch in der DTM gut."
Mike Rockenfeller (Audi) philosophiert.
"Es ist einfach so eng im Qualifying. Da muss dir nur ein Furz quersitzen, dann stehst du drei Plätze weiter hinten."
Timo Glock (BMW) über den Druck im Zeittraining.
Januar 2013
Ich habe ihm dann zurückgeschrieben, er solle sich an seinem Audi für das erste schon einmal die Heckschürze verstärken lassen.
Timo Glocks Antwort auf eine Willkommens-SMS von DTM-Kollege Timo Scheider
August 2010
Es war das erste Mal - ich war 14 und habe geduscht, und die Männer- und Frauenduschen waren nicht getrennt - dass ich eine nackte Frau gesehen habe. Ich war im Himmel. Zandvoort hat in meiner Entwicklung eine ganz spezielle Rolle gespielt. Wenn ich also beim Rennen nicht im Fahrerlager bin, dann werde ich zu den Duschen gehen.
David Coulthards Erinnerungen an Zandvoort
Als ihr in der Schule wart, bin ich in Zandvoort Rennen gefahren. 1991 glaube ich. Da habe ich gewonnen. Ich war mal gut. Beurteilt mich nicht aufgrund meiner Performance hier. Schaut in die Geschichtsbücher, ich habe früher gewonnen!
David Coulthard blickt voraus auf das DTM-Rennen in Zandvoort
Juli 2010
Ich fühle mich einfach ein bisschen wohler, wenn ich frische Luft im Cockpit habe.
David Coulthard, nachdem er das Norisring-Rennen ohne Fahrertür bestritten hat
Juni 2010
Ich gehe davon aus, dass vom Mücke-Team alle dabei sind, von der Großmutter bis zum Hund.
David Coulthard über das Heimspiel seines Mücke-Teams am EuroSpeedway Lausitz
Wer im höchsten Bogen pinkelt, muss nicht automatisch der Boss sein.
Timo Scheiders Erläuterung, warum man trotz aller Erfolge bescheiden bleiben sollte
April 2010
"Die habe ich gar nicht gesehen! Also muss ich mich neben Winkelhock qualifizieren!"
David Coulthard über die Feststellung eines Journalisten, dass Markus Winkelhock dank Sponsor Playboy die besten Gridgirls hat
"Ich hatte einen Rad-an-Rad-Kampf mit dem Playboy-Auto. Das hat mich echt abgelenkt! Ich habe rübergeschaut und habe das Playboy-Häschen gesehen. Und mein Gehirn hat angefangen, na ihr wisst schon, an Frauen und so zu denken. Und dann kam die Kurve..."
David Coulthard über sein Duell mit Markus Winkelhock bei seiner DTM-Premiere in Hockenheim
Mai 2009
Wenn du ein WTCC-Auto reparieren willst, dann gehst du zum ATU.
Ralf Schumacher über den Vergleich DTM und WTCC
Juni 2008
Das tut mir leid für die Bunnys, dass sie heute so weit nach hinten laufen müssen, ich hoffe, die Stöckelschuhe halten das aus...
Markus Winkelhock (Playboy-Audi) über seinen 18. Startplatz am Norisring
April 2008
In der Sauna trainieren tu ich jedenfalls nicht.
Ralf Schumacher über seine Vorbereitung auf die Hitze im DTM-Cockpit
Ich hoffe, dass mir nicht das Safety-Car hinten reinfährt.
Ralf Schumacher auf unsere Frage, ob er vor seinem ersten DTM-Rennen Lampenfieber hat
März 2008
"Machen die im Winter dort vielleicht Skispringen?"
Timo Glock hinterfragt die Sinnhaftigkeit der Bodenwelle, die ihm im Rennen in Melbourne zum Verhängnis wurde
1 | 2 | 3 | 4 || Alle (54)