Startseite Menü

Zolder: Bunt gemischte Spitze im Qualifying

Peter Kox (Lamborghini) fährt in der Superpole in Zolder Bestzeit vor Alavaro Parente (McLaren) - Mercedes und Audi beim Qualifying-Rennen in Startreihe zwei

(Motorsport-Total.com) - Nach dem an Ostern ausgetragenen Auftaktwochenende in Nogaro gastiert die neue GT-Serie an diesem Wochenende zur zweiten Saisonstation. Ort des Geschehens ist die traditionsreiche Ex-Formel-1-Piste im belgischen Zolder. Insgesamt 22 Fahrzeuge wurden für das zweite von geplanten sechs Rennwochenenden des Jahres gemeldet.

Sebastien Loeb, Alvaro Parente

Sebastien Loeb/Alvaro Parente fuhren im Zolder-Qualifying auf Startplatz zwei

Peter Kox/Stefan Rosina (Reiter-Lamborghini) erwiesen sich im Qualifying als die Schnellsten und holten sich dank einer von Kox in der Superpole auf die Bahn gelegten Runde von 1:29.398 Minuten die Pole-Position für das Qualifying-Rennen. Sebastien Loeb/Alvaro Parente (Loeb-McLaren; +0,222 Sekunden) gehen am Nachmittag neben dem Gallardo aus Reihe eins in das erste von zwei 60-minütigen Rennen an diesem Wochenende.

Startreihe zwei bilden Andreas Simonsen/Sergei Afanasiew (Gravity-Mercedes) und Stephane Ortelli/Laurens Vanthoor (WRT-Audi), gefolgt vom zweiten Loeb-McLaren (Andreas Zuber/Mike Parisy) und dem Phoenix-Audi von Enzo Ide/Anthony Kumpen in Reihe drei. Frank Stippler/Edward Sandström, die Sieger des Saisonauftakts in Nogaro starten mit dem Audi R8 LMS von WRT von Startplatz sieben ins Qualifying-Rennen, das um 14:15 Uhr gestartet wird.

Verwandte Inhalte zu dieser News

Relaunch von Motorsport-Total.com