Startseite Menü
  • 27.04.2012 13:22

Peking 2012: Audi zeigt A6 L E-Tron Concept

Audi präsentiert auf der Auto China in Peking seinen ersten Plug-in-Hybrid in der Oberklasse

(Motorsport-Total.com/Auto-Medienportal) - Die Technikstudie Audi A6 L E-Tron Concept hat eine rein elektrische Reichweite von bis 80 Kilometern und ist gezielt auf die chinesischen Bedürfnisse ausgelegt. Der 5,02 Meter lange A6 L E-Tron Concept kombiniert einen 2.0 TFSI mit 155 kW / 211 PS und einen E-Motor mit 70 kW / 95 PS Spitzenleistung.

Audi

Der erste Plug-in-Hybrid Audi maßgeschneidert für China

Die flüssigkeitsgekühlte Lithiumionen-Batterie ist im kollisionsgeschützten hinteren Bereich des Fahrzeugs platziert. Im elektrischen Modus legt der Wagen bei konstant 60 km/h bis zu 80 Kilometer rein elektrisch zurück. Mit dem Fokus auf die Reichweite wählt das Hybrid-Steuergerät die jeweils am besten geeignete Betriebsart.

Der Technikträger hat einen Kühlergrill mit geschlossenen Lufteinlässen und rollt auf 21-Zoll-Rädern, sowie einem speziellen Diffusor am Heck. An der Karosserie weisen Schriftzüge auf die Technik des Prototyps hin, unter der Motorhaube deckt eine Designkapsel die Aggregate ab. Eine verrippte Kontur in ihrer Mitte symbolisiert den Hybridantrieb.

Das Powermeter ersetzt im Innenraum den Drehzahlmesser, seine Nadel präsentiert die Gesamtleistung des Antriebs auf einer Skala von null bis 100 Prozent. Farbige Segmente zeigen an, in welchem Betriebszustand der A6 L E-Tron gerade unterwegs ist; ein Zusatzinstrument visualisiert den Ladezustand der Batterie.

Parallel dazu informiert die Energieflussanzeige den Fahrer über die aktuelle Betriebsart und die aktiven Komponenten des Hybridantriebs. Sie lässt sich über das Fahrerinformationssystem und den MMI-Monitor abrufen. Der große Bildschirm zeigt ein Balkendiagramm des Durchschnittsverbrauchs und präsentiert die rekuperierte Energiemenge in Fünf-Minuten-Schritten.

Der Audi A6 L E-Tron Concept bietet auf allen Plätzen viel Platz. Er hat sämtliche Oberklasse-Features der Baureihe an Bord. Die Sitze bringen Belüftungs- und Massagefunktionen mit, das Surround System von Bose sorgt für den guten Ton und die Komfortklimaautomatik samt Ionisator für angenehmes Klima. Die Ambiente-Beleuchtung setzt dem Interieur kleine Glanzlichter auf.

Auch die Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme genügen den höchsten Ansprüchen. Der Audi Active Lane Assist unterstützt den Fahrer beim Halten der Spur, der Audi Side Assist bei ihrem Wechsel. Der Nachtsichtassistent markiert im Dunkeln auch weit entfernte Fußgänger, der Parkassistent hilft beim Einparken. In vielen Fällen kann das System Audi Pre Sense Unfälle und ihre Folgen mindern.

Zur Ausstattung gehört auch die MMI Navigation plus. Das große Festplatten-Navigationssystem lässt sich in weiten Bereichen per Touchpad-Zeicheneingabe steuern; das berührungsempfindliche Pad, das MMI touch, erkennt 29 000 chinesische Schriftzeichen. Diese Funktionen wurden im Audi Infotainment Tec Center (ITC) in Peking entwickelt. Dort werden die Infotainment-Bausteine aus Deutschland an die Wünsche der chinesischen Kunden angepasst.

Relaunch von Motorsport-Total.com

Auto Top-Video

Aktuelle Bildergalerien

Mercedes-AMG
Mercedes-AMG "53"-Modelle

Die beliebtesten Autos im Dezember 2017
Die beliebtesten Autos im Dezember 2017

Audi RS4 Avant 2018
Audi RS4 Avant 2018

Diese Autos verlieren am wenigsten Wert
Diese Autos verlieren am wenigsten Wert

Mercedes-Benz CLS 2018
Mercedes-Benz CLS 2018

Präsentation McLaren Senna
Präsentation McLaren Senna

Motorsport-Total.com auf Twitter

Google+