Startseite Menü
  • 20.07.2012 09:38

Lamborghini baute den 1000sten Aventador LP 700-4

(Motorsport-Total.com/Auto-Medienportal) - Lamborghini hat den 1000sten Aventador LP 700-4 gebaut. Das Fahrzeug in der Farbe Arancio-Argos mit der Fahrgestellnummer 1000 lief heute vom Band und wird nach Deutschland geliefert. Lamborghini-Chef Stephan Winkelmann übergab den Schlüssel für das Fahrzeug vor dem Firmensitz persönlich an den Besitzer Hans Scheidecker.

Der Architekt aus Bayern ist bereits Besitzer eines Lamborghini Diablo. Die Produktivität des Werks in St. Agata Bolognese ist mit der Einführung des Aventador LP 700-4 gegenüber seinem Vorgängermodell, dem Murciélago, deutlich gesteigert worden.

Der auf der Internationalen Automobil Ausstellung 2001 in Frankfurt vorgestellte Murciélago hatte im Februar 2004 die Zahl von 1000 produzierten Exemplaren erreicht und damit zwei Jahre und fünf Monate nach Produktionsbeginn.

Für den 1000sten Aventador reichten ein Jahr und drei Monate. Die Fertigung konnte von drei Fahrzeugen pro Tag im dritten Quartal 2011 auf aktuell viereinhalb Fahrzeuge pro Tag gesteigert werden. Die noch offenen Bestellungen für den Supersportwagen decken die nächsten 18 Monate ab.

Auto Top-Video

Aktuelle Bildergalerien

Ferrari Portofino 2018
Ferrari Portofino 2018

Aston Martin DB11 Volante 2018
Aston Martin DB11 Volante 2018

Mercedes-Benz C-Klasse 2018
Mercedes-Benz C-Klasse 2018

BMW X4 2018
BMW X4 2018

Chevrolet Camaro ZL1 1LE 2018
Chevrolet Camaro ZL1 1LE 2018

Die
Die "Best Cars 2018"

Motorsport-Manager-App

Aktuelle Auto-Videos

Car-News.TV Magazin Februar 2017 - 2. Ausgabe
Car-News.TV Magazin Februar 2017 - 2. Ausgabe

So schnell & teuer ist der neue McLaren Senna
So schnell & teuer ist der neue McLaren Senna

Test im Schnee: SEAT Leon ST Cupra 300 4Drive 2018
Test im Schnee: SEAT Leon ST Cupra 300 4Drive 2018

Volvo V60 Polestar 2018 Test: Letzter seiner Art
Volvo V60 Polestar 2018 Test: Letzter seiner Art

VW Polo GTI 2018 im Test: Der beste GTI?
VW Polo GTI 2018 im Test: Der beste GTI?

Motorsport-Total.com auf Twitter