Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
Aktuelles Top-Video

Honda Civic Type R vs. Peugeot 308 GTi | UNTERWEGS

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Auto & Bike-Newsletter

Auto-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Auto & Bike-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Sie sind hier: Home > Auto > Newsübersicht > Premieren

Aria FXE: Supersportler mit Hybridantrieb in Los Angeles

Auf der LA Auto Show fallen die Hüllen gleich reihenweise. Bei Supersportlern gucken die Fans besonders gerne. So auch beim FXE vom Hightech-Zulieferer Aria

Aria FXE 2019
Aria FXE 2019
© Auto-News.de

(Motorsport-Total.com/Auto-News.de) - Der 4,47 Meter lange und 1,14 Meter hohe Renner wird von einem Hybridsystem der Extraklasse angetrieben: 1.165 PS Leistung und 1.784 Newtonmeter Drehmoment sprechen für sich. Aria kombiniert einen Kompressor-V8 mit 8,2 Liter Hubraum mit zwei Elektromotoren an der Vorderachse sowie einer Lithium-Ionen-Batterie, die zehn Kilowattstunden elektrische Energie speichert.

Dazu kommt noch ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Außerdem achtet Aria aufs Gewicht: Ein Carbon-Monocoque und eine Carbon-Karosserie sowie Titankomponenten aus dem 3D-Drucker senken das Gewicht auf 1.565 Kilo. So soll der FXE den Normsprint in etwa 3,1 Sekunden schaffen und eine Spitze von 354 km/h erreichen.

Nicht vor 2019 fertig

Die Entwicklung des FXE begann vor einem Jahr, ein weiteres wird vergehen, bis die ersten Prototypen fertig sind. Das heißt, das Auto wird wohl nicht vor 2019 auf den Markt kommen. Was es kosten wird, steht noch nicht fest, doch soll der Wagen preislich mit der Konkurrenz von Lamborghini, Ferrari und McLaren mithalten können.

Artikeloptionen
Artikel bewerten