Aktuelle Bildergalerien
SKODA-News
Aktuelle Top-Auto-&-Bike-Videos
ANZEIGE
ANZEIGE
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Motorsport-Marktplatz
EKS Dominator mit Iame x30
VB €3.200,00
EKS Dominator mit Iame x30 - Hallo, 
biete EKS Dominator von 2013 mit einem Iame x30 von 2012 an. 
Chassis ist in neuwertigem zus[...]
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Auto > Newsübersicht > Premieren

New York 2013: Cadillac zeigt CTS

Cadillac präsentiert auf der New York Autoshow die dritte Generation des CTS, mit gesteigertem Leistungsvermögen, gehobener Ausstattung und neuer Technologie.

Cadillac CTS
Cadillac CTS
© Auto-Medienportal.Net/Cadillac

(Motorsport-Total.com/Auto-Medienportal) - Der CTS basiert auf der Heckantriebs-Architektur des mehrfach ausgezeichneten Schwestermodells ATS. Damit setzt Cadillac im Segment der Limousinen mit Premium-Anspruch in der oberen Mittelklasse ein Ausrufezeichen. Der CTS wird in den USA das leichteste und damit auch das agilste Fahrzeug seiner Klasse sein. Das unterstreichen die kraftvollen Antriebe mit dem neu entwickelten Cadillac Twin-Turbo samt Achtstufen-Automatik an der Spitze. Der neue CTS geht im Herbst im GM-Werk Lansing, Michigan (USA), an den Produktionsstart.

Während der neue CTS einerseits in puncto Außenlänge und Radstand zulegt, verliert er andererseits an Gewicht. Dieser Erfolg und die perfekte Gewichtsbalance von annähernd 50:50 gründen auf konsequentem Leichtbau. Das Maßnahmenpaket reicht bis hin zu Türrahmen aus Aluminium, die Cadillac erstmals einsetzt. Darüber hinaus lässt sich bereits der Basis-CTS mit dem Cadillac-eigenen adaptiven Dämpfersystem Magnetic Ride Control ausrüsten.

ANZEIGE

Die Frontansicht des CTS ist ein Spiegelbild der Cadillac-Evolution. Der breitere, mit einer feineren Oberflächenstruktur veredelte Cadillac-Wappenkühlergrill macht dies genauso deutlich wie die typischen, vertikal angeordneten Scheinwerfer, die optisch fließend in die Motorhaube übergehen. LED-Einsätze sorgen zum einen mit ihrer markanten Grafik für einen attraktiven, technologisch anmutenden Auftritt und zum anderen für eine harmonische Ausleuchtung.

Erstmals mit Twin-Turbo-Benziner erhältlich

Im Innenraum ist das Cockpit fahrerorientiert und vermittelt eine technologisch hochwertige Verarbeitung. Acht verschiedene Interieurs in Echtholz-, Karbon- oder Aluminium-Ausprägung sind verfügbar. Das auf Wunsch erhältliche, komfortable Lederinterieur - edles Semianilin inklusive - schmeichelt dem Auge mit sauber gesetzten Nähten und Absteppungen.

Cadillac CTS
Typische, vertikal angeordneten Scheinwerfer
© Auto-Medienportal.Net/Cadillac

Der neue CTS V-Sport markiert mit dem neu entwickelten Cadillac Twin-Turbo-V6-Motor in Verbindung mit der Achtstufen-Automatik die Spitze der Antriebspalette in der neuen CTS-Limousine. Damit bietet Cadillac erstmals einen Twin-Turbo-Benziner sowie eine Getriebeautomatik mit acht Fahrstufen an.

Der Twin-Turbo bringt 420 SAE-PS / 313 kW bei einem maximalen Drehmoment von 583 Newtonmetern auf die Straße - das macht ihn zum Sechszylindermotor mit der höchsten Leistungsdichte des Segments in den USA. Die CTS-Limousine beschleunigt zudem in weniger als fünf Sekunden auf 100 km/h.

Cadillac CTS
Rückleuchten des Cadillac CTS
© Auto-Medienportal.Net

Der CTS des Modelljahres 2014 ist auch mit einem 321 PS starken 3,6-Liter-V6-Saugmotor im Programm, der als Heckantriebsversion über die neue Achtstufen-Automatik mit Schaltwippen und als Allradler über eine Sechsstufen-Automatik verfügt, sowie als Zweiliter-Turbo mit 272 PS, ebenfalls mit Sechsstufen-Automatik.

Die neue CTS-Limousine schützt ihre Insassen standardmäßig mit zehn Airbags. Dazu zählen zweistufige Fahrer- und Beifahrerairbags, deren Auslösemechanismus Insassengröße, Sitzposition und Unfallschwere berücksichtigt und die so das Risiko von möglichen Verletzungen durch den Airbag minimieren.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben