Startseite Menü

Verwirrung um Alonso und Le Mans: Spanischer Scherz

Ein spanischer Fake-Account bei Twitter bringt viel Verwirrung: Meldung über Fernando Alonsos Le-Mans-Einsatz bei Toyota 2018 ist nicht richtig

(Motorsport-Total.com) - Spanische Spaßvögel haben die Formel-1- und Le-Mans-Szene etwas in Aufruhr versetzt. Per Twitter meldete man über den Account "@Toyota_WEC", dass Fernando Alonso im kommenden Juni für die Japaner im Auto mit der Startnummer 9 in Le Mans fahren werde. Diese Meldung ist falsch, bei dem Account handelt es sich um einen Fake. Der offizielle Kanal des Teams nennt sich "@Toyota_Hybrid", beide Twitter-Accounts tragen den gleichen Titel: "TOYOTA GAZOO Racing WEC".

Fernando Alonso

Fernando Alonso hatte den Toyota TS050 im November in Bahrain getestet

"Das kann ich nicht bestätigen", sagt TMG-Boss Rob Leupen auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com'. Der Niederländer ist von der Fake-Meldung überrascht. Es handelt sich offenbar um einen spanischen Aprilscherz im Dezember. Im Text des Tweets heißt es weiter: "Stay tuned for further informationen." Auf weitere Informationen zum Thema Fernando Alonso und Le Mans wird man aber warten müssen.

Die Angabe, dass der spanische Formel-1-Superstar im TS050 mit der Startnummer 9 fahren werde, legt zunächst die Vermutung nahe, dass Toyota 2018 erneut mit drei Autos an der Sarthe antreten könnte. Auch dies entspricht nicht der Wahrheit. "Das kann ich mal schon gar nicht bestätigen", sagt Rob Leupen.

Die Japaner waren in diesem Jahr erstmals mit drei Werksautos bei den 24 Stunden von Le Mans gefahren. Diese trugen die Startnummern 7, 8 und 9. Für die kommende WEC-Supersaison sind nur zwei Fahrzeuge geplant.

Der besagte Fake-Twitter-Account wurde mittlerweile umbenannt in "@HumorMotorsport".

Relaunch von Motorsport-Total.com