Startseite Menü

Dome fünfter Hersteller der neuen LMP3-Klasse

Der japanische Hersteller Dome wurde als fünfter Hersteller der neuen LMP3-Klasse bestätigt: Der Bolide soll Ende des kommenden Jahres debütieren

(Motorsport-Total.com) - Dome wird der fünfte und letzte Hersteller sein, der Autos für die neue LMP3-Kategorie bauen darf. Das wurde vom französischen Automobilverband ACO beschlossen. Der japanische Hersteller schließt sich damit Ginetta, Onroak, Adess und Riley/Ave an, die ebenfalls einen LMP3-Boliden für die neue Prototypen-Klasse in der European und Asian Le-Mans-Serie produzieren dürfen.

Dome LMP3

Einer von fünf: Designstudie des neuen LMP3 von Dome

"Wir fühlen, dass die LMP3-Klasse eine gute Basiskategorie für Herren und junge Fahrer ist, die in die LMP2-Klasse aufsteigen wollen", sagt Dome-Geschäftsführer Hiroshi Fushida gegenüber 'Autosport'. "Es könnte einen guten Markt geben, aber wir sind uns noch nicht sicher, wie groß er sein wird." Der neue S104, wie der Bolide voraussichtlich heißen soll, soll am Ende des kommenden Jahres auf die Strecke gehen.

"Wir haben bereits eine Machbarkeitsstudie durchgeführt, aber die echte Designarbeit hat noch nicht begonnen", erzählt Fushida weiter. Zuletzt hatte Dome zusammen mit Strakka den S103 in der LMP2-Klasse eingesetzt. "Wir besitzen eine gute Erfahrung, die wir nutzen können, aber dieses Auto ist in seinen Kosten beschränkt, von daher werden wir unsere Philosophie ändern müssen."

Relaunch von Motorsport-Total.com